Brandschutzerziehung: Dritte Klassen der Grundschule zu Gast bei der Feuerwehr Stockheim

Meldung vom 11.06.2019

33 Grundschüler und drei Lehrkräfte konnten kürzlich durch Zweiten Bürgermeister Siegfried Weißerth sowie den Fachbereich Brandschutzerziehung am Stockheimer Feuerwehrhaus begrüßt werden. Ein kompletter Schultag wurde dem Thema Brandschutzerziehung gewidmet. Nach einer kurzen Vorstellung der Feuerwehr und deren Aufgaben ging es während eines „Mitmach-Unterrichts“ um die Themen Entstehung von Bränden, Brandrauch / Rauchmelder, Verbrennungsdreieck und „Brennen und Löschen“. Bei diversen Versuchen und kleinen Experimenten durften die Grundschüler natürlich auch selber Hand anlegen. Neben einer Sensibilisierung hinsichtlich der Gefahren von offenem Feuer in Wohnräumen wurde hierbei auch die Notwendigkeit von Rauchmeldern klar ersichtlich. Dem Unterricht im Schulungsraum der Feuerwehr schloss sich ein parktischer Teil an. Auf dem Übungshof konnte der gesamte Fuhrpark der Feuerwehr Stockheim erkundet und einige Gerätschaften sogar ausprobiert werden. Anschließend war ein kleines Training bezüglich richtigen Verhaltens im Brandfall sowie Durchführung eines Notrufs zu meistern. „Kurzweilig und sehr interessant“, so lautete das Resümee von Kindern und Lehrkräften. Und die Feuerwehr kann hier nur ergänzen: Das machen wir im nächsten Jahr gerne wieder!

Wer zwischen 6 und 12 Jahren alt ist und Interesse an einer Schnupperübung hat, der darf sich gerne bei der Kinderfeuerwehr in Stockheim, Wolfersdorf oder Reitsch melden.

Kinderfeuerwehr – sinnvolle Freizeit!

                                                                                                                     

Text: Daniel Wachter

Foto: Diana Hergenröther

 

Kategorien: Aus dem Rathaus