Am Ehrentag herrschte Hochbetrieb bei Ruth Müller

Meldung vom 19.11.2018

Am Ehrentag herrschte Hochbetrieb bei Ruth Müller

In einem großen Kreis von Verwandten und Bekannten hat Ruth Müller aus Stockheim ihren 85. Geburtstag gefeiert. Die Jubilarin, eine geborene Jaros, stammt aus Schlesien. Mit zwölf Jahren erlebte sie nach dem Zweiten Weltkrieg die Schrecken der Vertreibung. Zunächst fand ihre Familie in Ziegelerden, dann in Eichenbühl, später in Neukenroth eine Bleibe. Im Jahre 1958 heiratete sie in der evangelischen Auferstehungskirche in Stockheim Hans-Günther Müller, einstmals ein Vollblutfußballer des FC Stockheim. Beide waren viele Jahre im evangelischen Kirchenvorstand tätig. Im August 2008 feierte sie mit ihrem Mann goldene Hochzeit. Mittlerweile ist er verstorben. Liebevoll kümmern sich die Kinder Heidi und Karl-Heinz um ihre Mutter. Zum Kreis der Familie zählen außerdem die Enkel Stefanie und Sven. Der ganze Stolz von Ruth Müller sind die Urenkel Maximilian, Hermine und Hugo. Die Glückwünsche der Gesamtgemeinde Stockheim überbrachte Bürgermeister Rainer Detsch, für die evangelische Kirchengemeinde gratulierte Pfarrer Michael Foltin.

Ruth Müller aus Stockheim feierte 85. Geburtstag. Die Glückwünsche der Gemeinde überbrachte Bürgermeister Rainer Detsch (links). Mit im Bild die Kinder Heidi und Karl-Heinz, Enkel Sven sowie die Urenkel Hermine und Hugo.

Text und Foto: Gerd Fleischmann

Kategorien: Aus dem Rathaus