Der Landkreis teilt mit: neuer Wegweiser zur Selbsthilfe ist online

Meldung vom 29.07.2021

Selbsthilfewegweiser

Caritas-Verband Kronach

Am Montag, 26. Juli 2021, wurde im Landratsamt der neue Selbsthilfewegweiser für den Landkreis Kronach vorgestellt. Herausgeber ist der Caritasverband Landkreis Kronach. Die Broschüre wird vorerst ausschließlich als interaktive pdf-Datei online veröffentlicht.    

Kronach- Fast 70 Seiten, gespickt mit Informationen über die Selbsthilfegruppen und das Hilfsangebot im Landkreis sowie darüber hinaus: Der nach langer Datensammlung neu gestaltete Selbsthilfewegweiser für den Landkreis Kronach ist ein umfassender Ratgeber für alle, die Unterstützung suchen. Übersichtlich unterteilt in die verschiedenen Bereiche, finden sich in der interaktiven pdf-Datei Informationen zu den verschiedenen Gruppen sowie Kontaktpersonen mit Adresse und Telefonnummer wie auch Beratungsangebote von Hilfsorganisationen.

„Selbsthilfe ist etwas sehr Wertvolles“, betonte Landrat Klaus Löffler bei der Präsentation der neuen Broschüre, wozu sich im Landratsamt Vertreter der jeweiligen Selbsthilfegruppen eingefunden hatten. Unsere starken Wohlfahrtsverbände, freie Träger sowie Ehrenamtlichen stellten unverzichtbare Säulen im Gesundheits- und Sozialwesen dar und machten mit die Stärke unseres Landkreises aus. Das sehr informativ und strukturiert gestaltete Nachschlagewerk sei ein sehr wichtiges Hilfsmittel für alle Betroffenen. Sein besonderer Dank galt dem Caritas-Kreisverband. Als starker Partner des Landkreises engagiere sich dieser vorbildlich in vielerlei Bereichen, gerade auch für die Koordination und Unterstützung des Selbsthilfegedankens. „Wir wissen um die Bedeutung dieser Beratungsstelle. Daher tragen wir dieses Engagement gerne finanziell durch den Landkreis mit“, bekundete er.

Irene Piontek übermittelte die Grüße von Caritas-Kreisgeschäftsführerin Cornelia Thron. Sie würdigte die immense ehrenamtliche Arbeit aller, die sich in Selbsthilfegruppen einsetzen. Der Erfahrungs- und Informationsaustausch in den Zusammenschlüssen und die gegenseitige Hilfe seien eine wichtige Ergänzung vorhandener professioneller Hilfsangebote. „Der Selbsthilfegedanken ist der Caritas ein großes Anliegen“, betonte sie. Deshalb habe man sich sehr gefreut, im Jahre 2010 die Selbsthilfeunterstützung vom Landkreis Kronach übernehmen und seitdem die Selbsthilfeunterstützungsstelle betreiben zu können. Dadurch habe man die Möglichkeit, sich intensiver mit Selbsthilfegruppen und ihren Anliegen auseinanderzusetzen und sie bei ihrer Tätigkeit zu begleiten. Beim Landkreis Kronach bedankte sie sich für die regelmäßigen Zuschüsse.

Die Corona-Pandemie habe auch die Selbsthilfegruppen gezwungen, andere Wege zu gehen. Dabei hätten die Verantwortlichen viele kreative Ideen entwickelt, um weiter füreinander da zu sein. Da derzeit vieles im Wandel sei, habe man sich entschieden, den Wegweiser zunächst ausschließlich als interaktive pdf-Datei online zu veröffentlichen, auch um entsprechend auf Änderungen reagieren zu können. Großer Dank gebühre in diesem Zusammenhang Günter Schnappauf, der viele ehrenamtliche Stunden in die Gestaltung des Layouts einbrachte.

„Wir sind im Landkreis gut aufgestellt“, erklärte die Ansprechpartnerin für die Selbsthilfeunterstützungsstelle Kronach, Birgit Weickert, über viele Selbsthilfegruppen zu ganz unterschiedlichen gesundheitlichen oder sozialen Themen zu verfügen. Regulär kämen diese drei bis vier Mal im Jahr in den Caritas-Räumlichkeiten zusammen, was aber seit Ausbruch der Pandemie nicht mehr möglich sei. Auch aufgrund der aktuellen Situation habe sich die Datensammlung als langwierig herausgestellt. Letztlich sei man rund eineinviertel Jahre mit der Aktualisierung des bestehenden Wegweisers aus dem Jahr 2015 beschäftigt gewesen, dessen Daten schon längst überholt seien. Das Heftchen habe man sehr oft umändern müssen, indem man entsprechende Informationen überklebt oder neue Einlagen eingefügt habe. Leider hätten sich auch einige Selbsthilfegruppen aufgelöst - so beispielsweise der über Jahrzehnte hinweg bestehende Behindertenclub mit Ende des Jahres 2020. Erfreulicherweise seien aber auch neue, teils sogar überörtliche Gruppen dazu gekommen - wie unter anderem die Leukämie- und Lymphom-Hilfe in Thüringen und Franken e.V., die AdP Regionalgruppe 95/96, der MS-Stammtisch Kronach sowie die SHG „Vielerlei“ für Menschen mit komplexen Gewalterfahrungen. 

Der Wegweiser: Herausgeber ist der Caritasverband Kronach, bezuschusst durch die Arbeitsgemeinschaft der Krankenkassenverbände in Bayern und den Landkreis Kronach. Die sehr ansprechend gestaltete Broschüre bietet einen strukturierten Überblick über Selbsthilfegruppen in den Bereichen „Gesundheit/Krankheit“, „Sucht/Psychosomatik“ sowie „Sozialer Bereich“, die auch aufgrund des nach Schlagwörtern aufgebauten Inhaltsverzeichnisses leicht und schnell zu finden sind. Beinhaltet sind auch die Kontaktdaten von Beratungsstellen sowie weiterer Hilfsangebote im Landkreis Kronach und der näheren Umgebung. Der Online-Selbsthilfewegweiser ist auf der Internetseite des Caritas-Kreisverbands, des Landkreises Kronach sowie auch demnächst aller Gemeinden im Landkreis Kronach einsehbar und steht auch zum Download bereit. In Planung sind Flyer, die - ausgelegt beispielsweise in den Rathäusern, im Landratsamt, in Arztpraxen, bei Gesundheitsanbietern, im Krankenhaus usw. - auf den Online-Wegweiser verweisen.

 

Bild: Die Caritas-Sozialpädagoginnen Irene Piontek (sechste von rechts) und Birgit Weickert (achte von links) stellten - gemeinsam mit Landrat Klaus Löffler (rechts) - den neuen Online-Selbsthilfewegweiser vor.

Kategorien: Aus dem Rathaus

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.