Vorweihnachtliche Feier für die Senioren der Großgemeinde Stockheim

Meldung vom 20.12.2019

Die Seniorenweihnachtsfeier in der Zecherhalle unter der Regie von Bürgermeister Rainer Detsch erwies sich erneut als ein vorweihnachtliches Geschenk für die zahlreichen Besucher aus allen sieben Ortsteilen. So bot die Gemeindeverwaltung mit Martina Bradler, Johanna Geiger, Heidi Beez und Alexandra Schimpke-Fehn einen stimmungsvollen Rahmen. Die Zusammenkunft stand ganz im Zeichen von Musik und Gesang. Schließlich übertraf das dreistündige Programm alle Erwartungen. Nach wie vor besitzt im Kreis Kronach die Stockheimer Seniorenveranstaltung in dieser Größenordnung ein Alleinstellungsmerkmal. Mitglieder des Volkstrachtenvereins „Zechgemeinschaft“ Neukenroth übernahmen die Bewirtung. Und für       

eine dezente Unterhaltung sorgte der Nachwuchs des Musikvereins Neukenroth unter der Stabführung von Maximilian Knauer,  feinfühlig der Auftritt der  Gesangsgruppe des Volkstrachtenvereins  Neukenroth mit Alexander Fröba.                                      

Bürgermeister Rainer Detsch würdigte insbesondere die Aufbauleistung der Senioren nach dem Zweiten Weltkrieg. „Ihr habt eine hervorragende Basis geschaffen“, stellte das Gemeindeoberhaupt fest. “Ihr seid nicht allein! Wir wollen Mut machen und Hoffnung geben, dass niemand bei uns das Gefühl hat, vergessen zu sein. Finden wir Gelegenheit, auf unseren Nächsten zu schauen, indem wir Zeit für ihn haben, ihm zuzuhören, ihm eine helfende Hand anbieten, auch im Kleinen und ganz Alltäglichen“, betonte Rainer Detsch. Einen besonderen Dank richtete der Bürgermeister an Ortsheimatpfleger Gerd Fleischmann für seine zuverlässige 60jährige Pressetätigkeit in der Gemeinde Stockheim sowie im Landkreis Kronach. Der ehemalige Redakteur habe aber auch mit seinen Büchern zum Steinkohlenbergbau, zur Glasindustrie und zur Flößerei bedeutende Dokumentationen zur Wirtschaftsgeschichte verfasst.      

Der evangelische Geistliche Michael Foltin sowie Pater Waldemar   ergänzten mit ihren „vorweihnachtlichen Impulsen“ die Veranstaltung. Michael Foltin: „Die Wochen des Advents stehen im Zeichen des Wartens und der Erwartung. Das Leben besteht zu einem erheblichen Teil aus Warten. Warten hat viele Seiten. Das Kommen des Gottes Sohnes Jesus Christus wird erwartet. Er erwartet, dass Menschen sich seiner adventlichen Ankunft öffnen. Solch ein auf Jesus hin ausgerichtetes Warten führt zur Quelle des Lebens und zu dem Licht, welches die Lebenswege sinnvoll ausleuchtet.“ Aber auch das Gedicht „Perspektivwechsel“ von Iris Macke - vorgetragen von Pater Waldemar – ließ Nachdenklichkeit aufkommen.   

Die Sänger und Musikanten bewiesen eindrucksvoll in der Zecherhalle, dass sich das kulturelle Engagement in der Großgemeinde Stockheim auf einem hohen Niveau befindet. Schließlich sorgte das Stockheimer Gemeindeoberhaupt  mit der Geschichte „Wie man Hundert wird“  für Schmunzeln und Heiterkeit.

Das „Glückauf-Lied“ wurde im Finale von den Senioren kräftig mitgesungen. Abschließend dankte Bürgermeister Detsch allen Leistungsträgern sowie dem Zecherteam für ihren  Einsatz zur Freude der Senioren.  

Viel Beifall gab es für den Nachwuchs des Musikvereins Neukenroth unter der Stabführung von Maximilian Knauer.

Die Gesangsgruppe des Volkstrachtenvereins „Zechgemeinschaft“ Neukenroth unter der Leitung von Alexander Fröba erfreute mit weihnachtlichen Liedern.

Text und Fotos: Gerd Fleischmann 

Kategorien: Aus dem Rathaus

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Einige von ihnen sind für den Betrieb der Seite und für die Steuerung notwendig. Andere Cookies werden lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.


→ Weitere Informationen finden Sie in unserem Datenschutzhinweis.

Diese Seite verwendet Personalisierungs-Cookies. Um diese Seite betreten zu können, müssen Sie die Checkbox bei "Personalisierung" aktivieren.