Infrastruktur

Mit dem Begriff Infrastruktur verbindet man in der heutigen Zeit nicht nur die Verkehrsanbindung sondern unterscheidet vielmehr in den zwei Arten Technische und Soziale Infrastrukur. Die Technische Infrastruktur ist gerade für unsere Betriebe immens wichtig im Bereich der Kommnikation.

 

 

Technische Infrastruktur 

Bereits anfangs 2006 hatte sich die Gemeinde Stockheim auf den Weg gemacht, die Telekommunikationsinfrastruktur für ihr Gemeindegebiet auszubauen. Mit Fördermitteln ist es ihr als einer der ersten Gemeinden gelungen, alle Gemeindeteile mit DSL 16.000 zu erschließen. Schnellere Verbindungen mit 50.000 Kbit VDSL mit T-Home wird es für alle Gemeindeteile noch 2016 geben. Der Schritt zu Glasfaser bis ins Haus wird im Industriegebiet mit Bandbreiten bis 200 Mbit schon verwirklicht. Dies auch anderen Unternehmen zu bieten, wird gerade in die Wege geleitet, um auch mit einem industriellen Standard zu punkten.

Zu den sonstigen technischen Infrastrukurarten ist noch anzumerken, dass die Gemeinde die Abwasser- und Wasserversorgung selbst betreibt, eine Tankstelle in Kernbereich hat und an das Gesamtradwegenetz des Landkreises Kronach mit jeder Ortschaft durchgängig angeschlossen ist.


Soziale Infrastruktur
Die Gemeinde Stockheim hat insgesamt - wie aus unserer Homepage zu entnehmen - drei Kindergärten, zwei Schulgebäude, zwei Allgmeinärzte, einen Zahnarzt, eine Apotheke und eine Vielzahl an Sozialen Diensten incl. eines Alten- und Pflegeheimes. Die Feuersicherheit garantieren sieben Feuerwehren. Unterstützt in ihrer sozialen Arbeit wird sie von über 80 Vereinen und Verbänden sowie von kirchlichen Einrichtungen. 

Zahlreiche Einkaufsmärkte von Edeka, über Aldi, Lidl, Netto, DM, KIK und Getränkemärkten zentralisiert im und um das Gewerbegebiet "Obere Holzwiesen" ermöglichen eine wohnortnahe Versorgung. Hinzu kommen zahlreiche Metzger und Bäcker in den Ortsteilen, die das Angebot nicht nur abrunden, sondern mit ihrer individuellen Art eine enorme Bereicherung darstellen.