Meldung vom 19.09.2017 12:10:34
Steinkohlenbergbau hat das Haßlachtal 400 Jahre geprägt - Bergmannsfest mit umfangreichem Programm

Steinkohlenbergbau hat das Haßlachtal 400 Jahre geprägt
Bergmannsfest mit umfangreichem Programm 

Das zweitägige Bergmannsfest von Knappenverein, Bergmannskapelle und Förderverein „Bergbaugeschichte“ nahm unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Rainer Detsch einen erfolgreichen Verlauf. Selbst Petrus hatte sein Einsehen und bescherte den Organisatoren am Sonntag ein angenehmes Herbstwetter. Zu den Teilnehmern zählte an beiden Tagen auch eine starke Abordnung der Arbeitsgruppe König-Ludwig im Förderverein bergbauhistorischer Stätten des Ruhrreviers aus Recklinghausen, die seit 2010 enge Kontakte mit Stockheim pflegen und die musealen Aktivitäten bisher tatkräftig unterstützt haben. Die weitgereisten Gäste überraschten mit Dokumentationen sowie einem Schwibbogen der Zeche König Ludwig Recklinghausen.        

Zum Auftakt erfolgte eine Führung auf dem Bergbau-Erlebnispfad Dachsbau durch Günther Scheler vom Arbeitskreis Bergbaumagazin. An beiden Tagen war das bergbauliche Magazin im Bauhof mit Gerätschaften aus der Bergbauära geöffnet. Außerdem bereicherten Filmvorführungen das Angebot des Fördervereins „Bergbaugeschichte“.  Ein weiterer Hingucker war die Sonderausstellung „Originalspielzeug“ aus alter Zeit unter der Leitung von Gerwin Eidloth. Insgesamt konnten 60 Exponate begutachtet werden, darunter auch Puppenköpfe der ehemaligen Stockheimer Puppenfabrik aus den 20er-Jahren.    

Am Samstagabend hatten dann im Festzelt die „Haache Volksmusikanten“ unter der Stabführung von Thomas Rauh ihren Auftritt. Ein Grußwort durch Knappenvorsitzenden Heiko Eisenbeiß folgte, der insbesondere die  Freundschaft mit den Knappen aus Recklinghausen würdigte. 

Der Sonntag wurde eingeleitet mit einer Kirchenparade unter Vorantritt der Bergmannskapelle Stockheim. Den Festgottesdienst bereicherte im Gotteshaus St. Wolfgang unter der Leitung von Hans-Dieter Klinger in eindrucksvoller Weise der Gesangverein „Liederkranz“ Haig. Und an der Orgel spielte Michael Lutz.  Acht Fahnen und Banner der Vereine aus der Großgemeinde schmückten das Gotteshaus. Pfarrer Hans-Michael Dinkel erinnerte im Beisein von Pfarrer Lars Rebhan und Diakon Wolfgang Fehn an die Glaubenstreue und Solidarität der Bergknappen unter Tage. Vor allem sei in den Tiefen der Erde unter engsten Verhältnissen das  Verstehen und Verzeihen der Knappen Voraussetzung für ein gedeihliches Miteinander gewesen.    

Die anschließende Bergparade mit den Knappen, Vereinen und Kommunalpolitikern aus der Großgemeinde Stockheim führte zum Festplatz auf der Katharinazeche, wo dann die Bergmannskapelle unter der Stabführung von Michael Botlik sehr gefällig musizierte. Zu den Ehrengästen zählten auch Landrat Klaus Löffler sowie MdL Jürgen Baumgärtner. Die Knappen aus Recklinghausen, Issigau, Lehesten und Goldkronach bereicherten ebenfalls die Bergparade. Beim Einzug auf dem Bergwerksgelände wurden die Festteilnehmer mit dem Klang der uralten Bergmannsglocke – sie ist in der Lampenstube von 1920 untergebracht - begrüßt.  Vorsitzender Heiko Eisenbeiß lobte die Unterstützung seiner Mitstreiter bei der Organisation des Festes. Ein besonderer Dank galt vor allem den auswärtigen Knappen sowie der Firma Lenker für die Zuverfügungstellung des Festzeltes. Bürgermeister Rainer Detsch sieht das Bergmannsfest als einen wichtigen Baustein zur Pflege der Bergbaugeschichte und der Gemeinschaft. Denn schließlich habe Stockheim dem Steinkohlenbergbau viel zu verdanken.

Zum Ausklang bot das Bergmannstrio „Webb, Garry & Detlef“ bei schönstem Herbstwetter  Unterhaltungsmusik. Die Einnahmen des Festes finden ausschließlich Verwendung für den Erhalt und die Pflege der Stockheimer Bergbautradition.

Bergmannsfest 2017
Zwei Tage stand Stockheim im Zeichen des Bergmannsfestes. Einer der Höhepunkte war die Bergparade.

Bergmannsfest 2017
Beim Unterhaltungsabend sorgten die Haache Volksmusikanten unter der  unter der Stabführung von Thomas Rauh für eine ausgezeichnete Stimmung.

Bergmannsfest 2017
Der Gesangverein Liederkranz Haig bereicherte mit Dirigent Hans-Dieter Klinger den Festgottesdienst.

Bergmannsfest 2017
Beim Einzug in das Gotteshaus St. Wolfgang standen die Stockheimer Knappen Spalier.  

Text und Fotos: Gerd Fleischmann