Meldung vom 11.04.2017
Freiwillige Feuerwehr Wolfersdorf zieht Bilanz: Jugend auf dem Vormarsch

Die 58 Mitglieder starke Freiwillige Feuerwehr Wolfersdorf setzt auf die Jugend. Die für den Nachwuchs zuständigen Führungskräfte Silvia Welsch und Nicole Agel berichteten bei der Hauptversammlung von erfreulichen Aktivitäten. „Der Nachwuchs ist hervorragend integriert“, so die Bilanz der Verantwortlichen. Jugendwartin Welsch stellte unter großem Beifall Daniela Philipp, Elisa-Michelle Kröller und Carsten Seedtke den Mitgliedern vor, die zusammen mit  Fabian Philipp und Lara Cichy die Jugendfeuerwehr verstärken werden. Bürgermeister Rainer Detsch und Kreisbrandinspektor Harald Schnappauf zeigten sich erfreut über die positive Entwicklung im Nachwuchsbereich. 

Vorsitzender Werner Buckreus ging auf verschiedene Aktivitäten ein. So sei das  Dorffest wieder ein schöner  Erfolg geworden. Vor allem habe sich das Patenschaftsbitten der Nachbarwehr Haig – sie wird heuer 125 Jahre alt – in Wolfersdorf zu einer außerordentlich kameradschaftlichen Veranstaltung im Beisein von Bürgermeister Rainer Detsch und mit Unterstützung der „Haache Volksmusikanten“ entwickelt. Weiter erwähnte Buckreus die Beteiligungen am Feuerwehrjubiläum in Lauenstein, am Florianstag in Schmölz sowie am Bergmannsfest in Stockheim. Ebenfalls wurde der Frankenwald-Radmarathon unterstützt. Die Nachtwanderung führte diesmal nach Welitsch.     

Wie Kommandant Hans-Dieter Seedtke ausführte, habe man zwölf Übungen abgehalten, die gut besucht waren. Schwerpunkt war der Umgang mit dem Digitalfunk. Ein plötzliches Hochwasser erforderte einen Großeinsatz in Neukenroth. Präsenz habe man auch gezeigt bei der Großraumübung in Reitsch  (Objekt Scheunenbrand). Die Renovierungsarbeiten im Schulungsraum seien, so berichtete Seedtke, so gut wie abgeschlossen. Dafür habe man über 200 ehrenamtliche Stunden investiert. Für die Unterstützung dankte er auch der Gemeinde Stockheim.    

Wie Jugendwartin Silvia Welsch ausführte, habe man den alljährlichen Wissenstest in Wolfersdorf, an dem sich der Nachwuchs der Stockheimer Ortsteile beteiligte, durchgeführt.  Die Unterstützung des traditionellen Dorffestes sei für die Kids eine Ehrensache gewesen, so die Jugendwartin. Ebenfalls erinnerte sie an die Nachtwanderung, an die Bastelaktion für das Adventsfenster sowie an die Beteiligung des Renald-Steger-Cups. Silvia Welsch, die ihrem Stellvertreter Heiko Kaiser für die  Unterstützung dankte, gab bekannt, dass sich Wolfersdorf am 15. Juli in Stockheim am Kreisleistungsmarsch beteiligen werde. Ebenfalls sei die Teilnahme am Renald-Steger-Cup angedacht, der am 16. September in Reitsch stattfinden wird. Zukünftig werde auch Gerrit Fehn die Jugendarbeit unterstützen. .    

Über die  Aktivitäten der Kinderfeuerwehr berichtete Nicole Agel. Die Kinderfeuerwehr setzt sich aus drei Mädchen und drei Buben zusammen. Rege beteiligt waren die Kids am Dorffest mit unterschiedlichen Vorführungen sowie am  „Tag der offenen Tür“.  Präsent war man auch bei der Adventsfensteraktion.  

Das Protokoll verlas Schriftführer Thomas Lang und über die Finanzen informierte in gewohnter Präzision Silvia Welsch. Nicole Agel lobte die mustergültige Kassenführung. Wie Bürgermeister Rainer Detsch ausführte, habe die Wolfersdorfer Wehr einen wesentlichen Beitrag für die Dorfgemeinschaft geleistet. „Eindrucksvoll ist der Zusammenhalt.“ Schließlich sei die Kameradschaft das Fundament eines ehrenamtlichen Einsatzes für die Gemeinschaft. Ebenfalls kamen Dankesworte von Kreisbrandinspektor Harald Schnappauf, der den sprichwörtlichen Gemeinschaftsgeist in Wolfersdorf lobte. Zum Abschluss gab es Urkunden für Uwe Cichy und Frank Hofmann, die beide seit 25 Jahren der Wehr die Treue halten.     

 Feuerwehr Wolfersdorf

Die Führungskräfte der Feuerwehr Wolfersdorf freuen sich über die Verstärkung bei der Jugendgruppe. Im Vordergrund, von links, Carsten Seedtke, Daniela Philipp und Elisa-Michelle Kröller. Von links:  Kommandant Hans-Dieter Seedtke, Jugendleiterin Silvia Welsch, Bürgermeister Rainer Detsch,  Vorsitzender Werner Buckreus, Kreisbrandinspektor Harald Schnappauf sowie stellvertretender Jugendwart Heiko Kaiser. 

Text und Foto: Gerd Fleischmann

 

Bericht vom 30.03.2016:
Im Mittelpunkt der Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Wolfersdorf  stand die Auszeichnung von Kommandant Hans-Dieter Seedtke für 40-jährige Dienstzeit. Der weitere Stellvertreter des Landrats, Bernd Steger, Kreisbrandinspektor Harald Schnappauf, Kreisbrandmeister Klaus Dressel sowie Bürgermeister Rainer Detsch würdigten den ehrenamtlichen Einsatz von Seedtke. Beispielhaft habe er sich für die Wolfersdorfer Wehr eingesetzt, so die Ehrengäste anerkennend.

Eine weitere hohe Ehrung gab es für den langjährigen Schriftführer Thomas Lang, der vom Kreisbrandinspektor Schnappauf das Ehrenkreuz des Kreisfeuerwehrverbandes Kronach in Silber überreicht bekam. Die Ehrung von Manfred Löffler für 40-jährige Zugehörigkeit wird nachgeholt.  

Vorsitzender Werner Buckreus ging auf verschiedene Aktivitäten ein. So sei das  Dorffest wieder ein schöner  Erfolg geworden. Weiter erwähnte Buckreus die Beteiligungen am Florianstag in Effelter  und an der 140-Jahrfeier der Stockheimer Feuerwehr. Ebenfalls wurde der Frankenwald-Radmarathon unterstützt. Auch war man präsent beim Bergmannsfest in Stockheim. Die Nachtwanderung führte diesmal nach Welitsch.     

Wie Kommandant Hans-Dieter Seedtke ausführte, habe man zwölf Übungen abgehalten, die gut besucht waren. Schwerpunkte waren der Umgang mit dem TSF 441 und mit der neuen Aluleiter. Präsenz habe man auch gezeigt bei der Großraumübung in Stockheim (Objekt Kindergarten). Zur Zeit stünden 17 Aktive zur Verfügung. Neue aktive Zugänge seien Peggy und Andreas Philipps. Im verflossenen Jahr sei auch das Mehrzweckhaus mit neuen Fenstern versehen worden. Dafür galt ein besonderer Dank der Gemeinde Stockheim.    

Wie Jugendwartin Silvia Welsch ausführte, habe man den alljährlichen Wissenstest in Wolfersdorf durchgeführt.  Die Unterstützung des traditionellen Dorffestes sei für den Nachwuchs, der sich neu formieren werde, eine Ehrensache gewesen, so die Jugendwartin. Silvia Welsch, die ihrem Stellvertreter Heiko Kaiser für die  Unterstützung dankte, wies auf eine gemeinsame Veranstaltung von Kinder- und Jugendfeuerwehr am 5. Mai hin. Dies sei vor allem als eine Werbeaktion für den Fortbestand des Feuerwehrnachwuchses zu verstehen.    

Über die  Aktivitäten der Kinderfeuerwehr berichtete Nicole Agel. Die Kinderfeuerwehr setzt sich aus sechs Mädchen zusammen. Rege beteiligt waren die Kids am Dorffest mit unterschiedlichen Vorführungen. Präsent war man auch am Kinderfeuerwehrtag in Pressig. Viel Anklang fand auch eine Osterbastelaktion. 

Wie Bürgermeister Rainer Detsch ausführte, habe die Wolfersdorfer Wehr einen wesentlichen Beitrag für die Dorfgemeinschaft geleistet. „Eindrucksvoll ist der Gemeinschaftsgeist.“ Das Protokoll verlas Schriftführer Thomas Lang und über die Finanzen informierte in gewohnter Präzision Silvia Welsch. Nicole Agel lobt die mustergültige Kassenführung.       

 Feuerwehr Wolfersdorf

Auszeichnungen bei FFW Wolfersdorf für Kommandant Hans-Dieter Seedtke und Schriftführer Thomas Lang. Von links: Nicole Agel, Vorsitzender Werner Buckreus, Silvia Welsch, Bürgermeiste Rainer Detsch, Kommandant Hans-Dieter Seedtke (Feuerwehr-Ehrenzeichen 40 Jahre aktiv), Kreisbrandinspektor Harald Schnappauf, Thomas Lang (Feuerwehrehrenkreuz), Kreisbrandmeister Klaus Dressel und Landratsstellvertreter Bernd Steger.

Text und Foto: Gerd Fleischmann