Meldung vom 21.12.2017 11:44:17
Vorweihnachtliches Geschenk für die Senioren der Großgemeinde Stockheim

Einen stimmungsvollen Rahmen bot die Stockheimer Gemeindeverwaltung unter der Regie von Martina Bradler, Johanna Geiger, Heidi Beez und Alexandra Schimpke-Fehn den Senioren der Großgemeinde Stockheim mit ihren sieben Ortsteilen bei der Senioren-Adventsfeier in der liebevoll geschmückten  Neukenrother   Zecherhalle.  Das traditionelle Treffen unter der Leitung von Bürgermeister Rainer Detsch stand ganz im Zeichen von Musik und Gesang. Schließlich übertraf das zweistündige Programm, feinfühlig und professionell  zusammengestellt, alle Erwartungen. Nach wie vor besitzt im Kreis Kronach die Stockheimer Seniorenveranstaltung Seltenheitswert. Vor allem wolle man damit  die Aufbauleistung der Senioren nach dem Zweiten Weltkrieg würdigen, so das Motiv der Veranstaltung. Mitglieder des Volkstrachtenvereins „Zechgemeinschaft Neukenroth“ übernahmen die Bewirtung.       

Der Posaunenchor Burggrub unter der Stabführung von Siegfried Hauck sowie die Gesangsgruppe des Volkstrachtenvereins Zechgemeinschaft Neukenroth unter der Leitung von Alexander Fröba begeisterten mit ihren engagierten Auftritten und sorgten so für ein stimmungsvolles vorweihnachtliches Geschenk, das unter die Haut ging.                                     

Bürgermeister Rainer Detsch zeigte sich erfreut über das Interesse der Bürgerschaft an dieser traditionellen Veranstaltung. Nur wer Frieden schließe mit seiner eigenen kleinen Welt, dürfe vom Frieden in der großen Welt träumen. Deshalb sollten die Uhren ein wenig langsamer laufen, um damit die Botschaft von Weihnachten zu erkennen.“Wir sind nicht allein! Wir wollen Mut machen und Hoffnung geben, dass niemand bei uns das Gefühl hat, vergessen zu sein. Finden wir Gelegenheit, auf unseren Nächsten zu schauen, indem wir Zeit für ihn haben, ihm zuzuhören, ihm eine helfende Hand anbieten, auch im Kleinen und ganz Alltäglichen“, betonte der Bürgermeister. Vor allem wolle man mit dieser Zusammenkunft das „Wir-Gefühl“ innerhalb der Großgemeinde stärken.   

Der evangelische Geistliche Michael Foltin sowie Pfarrer Hans-Michael Dinkel  ergänzten mit ihren „weihnachtlichen Gedanken“ die Veranstaltung. „Die Adventszeit ist eine Zeit des Wartens und Erwartens.“ Die einfühlsame Geschichte „Das Christkind in den Bergen“ - vorgetragen von Hans-Michael Dinkel – erinnerte an vergangene Zeiten.  

Die Sänger und Musikanten bewiesen eindrucksvoll in der Zecherhalle, dass sich das kulturelle Engagement in der Großgemeinde Stockheim auf einem hohen Niveau befindet. Immer wieder gab es einen Riesenbeifall für die heimischen Kulturträger. Schließlich sorgte auch das Stockheimer Gemeindeoberhaupt mit zwei Geschichten für Nachdenklichkeit. Zum einen wurde die überzogene vorweihnachtliche Hektik mit den oftmals übertriebenen Vorbereitungen angeprangert, und zum anderen wurde mit „Schlagartig ist me hundert“ auf die Höhen und Tiefen des Lebens hingewiesen. Das „Glückauf-Lied“, sozusagen die Stockheimer Nationalhymne – die an die vierhundertjährige Bergbaugeschichte erinnert, wurde nach mehreren Gesangs- und Liedbeiträgen aus voller Brust von den Senioren gesungen. Abschließend dankte Bürgermeister Detsch allen Leistungsträgern für ihren bemerkenswerten Einsatz zur Freude der Senioren. 

Seniorenweihnachtsfeier 2017

Die Senioren-Adventsfeier der Großgemeinde Stockheim mit ihren sieben Ortsteilen fand bei den Besuchern in der Zecherhalle großen Anklang.

Seniorenweihnachtsfeier 2017

Stimmgewaltig bereicherte die Gesangsgruppe der Zechgemeinschaft Neukenroth unter der Leitung von Alexander Fröba die Senioren-Adventsfeier.

 Seniorenweihnachtsfeier 2017

Für einfühlsame Musik sorgte der Posaunenchor Burggrub unter der Stabführung von Siegfried Hauck.

Text und Fotos: Gerd Fleischmann  



Einladung

Busfahrplan